Unsere Weingeschichten

Cune: langer Name, lange Tradition

Weil Compañía Vinícola del Norte de España zu lang und CVNE ein Zungenbrecher ist, nennen die Spanier die traditionsreiche Kellerei Cune. Ihre Weine gehören zu den besten in La Rioja, beispielsweise der Viña Real Gran Reserva.

1879 gründeten Eusebio und Raimundo Real de Asúa mit Isidro Corcuera die Compañía Vinícola del Norte de España in Haro. Der Weinbau in La Rioja profitierte von der fast alles vernichtenden Reblausplage im Bordeaux in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, die Kellerei entwickelte sich prächtig. Vor allem, weil Eusebio, Raimundo und Isidro früher als andere auf Qualität setzten. In den 1920er-Jahren lancierten sie die Marke Viña Real und bauten als eine der ersten Kellereien in La Rioja Crianza-Weine im Eichenfass aus.
Die Trauben für die Viña-Real-Weine wachsen in der Rioja Alavesa, an den Hängen der Sierra Cantabria. Sie werden in der Kellerei in Laguardia verarbeitet, die der Architekt Philippe Mazières entworfen hat. In unserem Sortiment  finden Sie den Viña Real Crianza und den Viña Real Gran Reserva. Die eleganten und fruchtigen Rotweine werden erst im Stahltank und dann im Eichenfass ausgebaut, bevor sie in der Flasche reifen. Der Viña Real Gran Reserva wird regelmässig prämiert und von unseren Kundinnen und Kunden mit viereinhalb von fünf Sternen bewertet.

Zu unseren Rotweinen aus Spanien

Genuss ist keine Frage der Grösse

Haben Sie schon auf Wein verzichtet, weil Sie keine ganze Flasche wegen eines Glases öffnen wollten? Das muss nicht sein. Halbflaschen sind genau richtig, wenn Sie Lust auf ein Glas haben oder neue Weine entdecken wollen.

Ein Wein, der nach Sommer schmeckt

Wir suchen laufend spannende Weine. Die jüngsten Trouvaillen unserer Weinexperten: Der Santerra Bobal, der Sunrise Cabernet Sauvignon Concha y Toro und der Gracioso Hugo, ein Cocktail, der nach Holunderblüten und Minze duftet.

Sonnenschein aus Argentinien im Glas

Die meisten Trauben, die heute in Argentinien kultiviert werden, stammen aus Europa. Sie fühlen sich in ihrer neuen Heimat wohl und haben sich an die klimatischen Bedingungen angepasst. Ein gutes Beispiel dafür ist die Malbec.

Blanc oder Rosé: Champagner passt immer

Zwei Drittel der Rebflächen in der Champagne sind mit roten und ein Drittel ist mit weissen Sorten bestockt. Trotzdem sind die meisten Champagner weiss. Die Trauben werden sofort abgepresst und geben darum keine Farbstoffe ab.

Eine edle Traube ohne grosse Allüren

Chardonnay zählt zu den hochwertigsten weissen Rebsorten, stellt aber keine hohen Ansprüche und fühlt sich überall zu Hause. Sie wird inzwischen rund um den Globus angebaut – unter anderem in Südafrika, Chile und Australien.

Schweizer Wein: Zahlen und Fakten

Die Schweiz ist ein Weinland – und die Schweizer lieben ihre Weine. Zum Beispiel den Vieux Murets Johannisberg du Valais AOC, den La Tour de Châta Mont-sur-Rolle La Côte AOC und den im Barrique ausgebauten Quartett Ostschweizer Landwein von Zweifel.

Einfach und preiswert Wein geniessen

Guter Wein muss nicht teuer sein. Das beweist Bodegas Fernando Castro mit preisgekrönten Weinen wie dem Raíces Gran Reserva oder den beiden preiswerten La Tabarde Cabernet Sauvignon und Don Ernesto Rosado im praktischen Bag-in-Box.

Klasse statt Masse zahlt sich aus

Weinbau hat in der Familie Urbain Germanier in Vétroz Tradition. Seit 120 Jahren keltert die Familie Wein. Die Cave Urbain Germanier kombiniert Tradition mit Fortschritt und setzt auf Qualität im Weinberg und im Weinkeller.

Weinbau mit Tradition: Ramón Roqueta

Seit Jahren führen wir Weine der ­Bodegas Ramón Roqueta in unserem Sortiment. Weil sie, wie wir, auf gute Qualität zu einem fairen Preis achten. Ein Beispiel dafür ist der Ramón Roqueta Tempranillo?/?Cabernet Sauvignon Reserva.

Leicht geniessen statt schwer tragen

Bag-in-Box-Weine sind praktisch, weil sie einfacher zu transportieren und länger haltbar sind als Flaschenweine. Darum eignen sie sich für alle, die gerne grosse Grillpartys feiern oder nur ab und zu ein Glas Wein geniessen.

Italien, das Land der 1000 Rebsorten

In Italien wachsen neben weltweit verbreiteten Rebsorten mehr autochthone Sorten als anderswo. Bekannte wie Nebbiolo oder Sangiovese, vor allem aber weniger bekannte wie Arneis, Canaiolo, Corvina, Molinara oder Rondinella.

Das Schlossweingut Bockfliess

Seit zwei Jahren führen wir einen Wein des österreichischen Schlossweinguts Bockfliess in unserem Sortiment. Der Grüne Veltliner Schloss Bockfliess aus dem Weinviertel ist ein besonders fruchtiger und pfeffriger Weisswein.

Prosecco ist nicht gleich Prosecco

Die Nachfrage nach Prosecco steigt und steigt in der Schweiz. Innerhalb von fünf Jahren hat der Konsum um mehr als einen Fünftel zugenommen. Prosecco ist bei uns so beliebt, weil er frisch und fruchtig ist und fein perlt.

Oinotria Tellus, das Land des Weins

Italien gehört – mit Frankreich und Spanien – zu den grossen drei der Weinwelt. Der Weinbau hat eine lange Tradition und verdankt den Griechen viel. Ohne sie wäre Italien heute wohl kaum das Land mit der grössten Weinvielfalt.

Petrus’ grosse Herausforderung

Trotz dem miserablen Wetter sind 2013 viele Grands Crus besser als erwartet, weil die Winzer gelernt haben, trotz schwierigen Bedingungen tolle Weine zu keltern.

Die Schweiz ist ein Weinbauland

«Chasselas» antworten viele auf die Frage, welche Rebsorte in der Schweiz am meisten angebaut wird. Nicht ganz: Pinot Noir oder Blauburgunder ist noch weiter verbreitet. Sie wird in jedem Kanton – ausser im Jura – angebaut.

Die Primitivo mag’s gerne heiss

In Apulien bauen die Winzer mehr rote als weisse Rebsorten an. Eine davon ist die Primitivo. Sie reift dank der Hitze und der hohen Temperaturdifferenz zwischen Tag und Nacht perfekt aus, ohne ihre delikaten Aromen zu verlieren.

Rot oder weiss, das ist hier die Frage

Im Winter sitzen wir gerne mit unserer Familie oder mit unseren Freunden zusammen, reden und lachen viel. Zum gemütlichen Abend gehört ein Raclette oder Fondue. Doch was trinkt man zu den beliebten Käsespezialitäten?

Feiern Sie den Valentinstag mit Schaumwein

Kräftig und feinperlig oder doch lieber fruchtig und spritzig? Schaumwein gibt’s für jeden Geschmack, für jedes Budget und für jeden Anlass. Eine gute Gelegenheit ist der Valentinstag, der dieses Jahr auf einen Sonntag fällt.

Neues Zuhause für alte Rebsorten

Es gibt Trauben, die sich anderswo wohler fühlen als in ihrer ursprünglichen Heimat. Oft, weil es an ihrem neuen Zuhause wärmer und trockener ist. Cabernet Sauvignon ist eine der Sorten, die heute rund um den Globus zuhause ist.

Die grosse Weinvielfalt im Veneto

Amarone und Ripasso, Prosecco sowie Soave – einige der in der Schweiz beliebtesten italienischen Weine und Schaumweine stammen aus Venetien. Die Winzer verbinden Tradition geschickt mit Innovation und setzen bewusst auf Klasse statt Masse.

Die ungleichen Nachbarn

Spanien und Portugal bilden (mit Andorra und Gibraltar) die Iberische Halbinsel. Trotz vieler Unterschiede haben die Nachbarn einiges gemeinsam. Zum Beispiel ihre Liebe für den Weinbau im Allgemeinen und eine Traube im Besonderen.

Eine weit gereiste Rebsorte

Syrah ist eine der edelsten Rebsorten. Sie wird sortenrein ausgebaut oder verschnitten – beispielsweise mit Cabernet Sauvignon wie für unseren Bellmount Winemaker’s Choice Shiraz/Cabernet, einen fruchtigen Rotwein aus Australien.

Mit Wein auf das neue Jahr anstossen

An keinem anderen Tag des Jahres knallen so viele Champagnerkorken wie an Silvester. Die meisten von uns stossen mit einem Glas Schaumwein auf das neue Jahr an. Doch was machen die, die keinen Champagner trinken?

Champagner für besondere Momente

Verwöhnen Sie sich und Ihre Liebsten über die Festtage. Zum Beispiel mit einem wunderbar prickelnden Champagner. Der Pol Caston brut passt immer und zu (fast) allem: Antipasti, Tapas, Sushi, Fisch – oder einfach zwischendurch.

Die besten Weine für die Festtage

An Weihnachten treffen sich Familie und Freunde. Was gibt es Schöneres, als mit den Menschen, die einem am Herzen liegen, zu reden, zu lachen und zu essen? Im Denner Sortiment finden Sie die passenden Weine für die Festtage.

Kalifornien: Wo die Sonne zu Hause ist

Wein aus Kalifornien ist weltweit beliebt. Nur in Italien, Frankreich und Spanien wird mehr Wein gekeltert als im Golden State. Im Denner Sortiment finden Sie sechs Rot-, einen Weiss- und einen Roséwein aus Kalifornien.

Komplexe, aber früh trinkreife Weine

Viele argentinische Weine werden aus französischen Sorten gekeltert. Zum Beispiel die früh trinkreifen Rotweine aus Malbec, Cabernet Sauvignon oder Syrah, die immer mehr Kunden mit ihrem Preis-Genuss-Verhältnis überzeugen.

Weinkeller in der Hosentasche

Die Denner App für iPhone, iPad und Android-Geräte ist kostenlos – und voller wertvoller Informationen. Sie können Weine suchen, Beschreibungen abfragen oder Weine online bestellen und einfach nach Hause liefern lassen.

Rioja: eine Frage der Trinkreife

Riojas, die Sie heute kaufen, können Sie sofort trinken. Wie in anderen spanischen Anbaugebieten verkaufen die Winzer ihre Weine, sobald sie trinkreif sind. Darum können Sie auch eine junge Crianza heute schon geniessen.

Die Schweiz liebt Amarone

Kaum ein Land führt mehr Amarone ein als die Schweiz. Amarone und Ripasso, sein kleiner Bruder, gehören auch im Denner Sortiment zu den beliebtesten und von den Kunden am besten bewerteten Weinen. Und das vollkommen zu Recht.

Wein von den Hängen der Rhone

Das traditionsreiche Weinbaugebiet Rhône hat zwei komplett verschiedene Gesichter. Im Norden werden die meisten Weine sortenrein ausgebaut, im heissen und trockenen Süden aus bis zu 13 verschiedenen Sorten assembliert.

Zu Fondue passt, was Ihnen schmeckt

Zu Fondue oder Raclette trinkt man Fendant, fertig. Früher war die Wahl des richtigen Weins klar. Heute entdecken immer mehr Menschen, dass auch andere Weine dazu passen. Am wichtigsten ist, dass Ihnen der Wein schmeckt.

Trivento und die drei Winde

Zwei Drittel der argentinischen Weine werden in der Region Mendoza angebaut. In der Hochebene wird nicht nur viel, sondern auch ausgezeichneter Wein gekeltert. Zum Beispiel von der jungen Kellerei Trivento Bodegas y Viñedos.

Ganzer Genuss in halben Flaschen

Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken, heisst es. Doch was machen Sie, wenn Sie zwar Lust auf ein Glas guten Wein hätten, eine 7- oder 7,5-Deziliter-Flasche aber zu viel ist? Die Lösung finden Sie im Denner Weinkeller.

Die Bordeaux von 2012 sind trinkreif

Die Zeiten der sogenannt kleinen Jahrgänge, die qualitativ nicht überzeugen, sind im Bordeaux vorbei. Heute schwankt die Qualität weniger. Der grosse Unterschied zwischen den Jahrgängen ist die Lagerfähigkeit der Weine.

Am Westkap der guten Weine

KWV hat grossen Anteil am Wandel des Weinbaus in Südafrika. Heute ist die ehemalige Genossenschaft eine der bedeutendsten Kellereien am Kap und keltert unter anderem den Roodeberg Red, den Roodeberg Rosé und den Classic Collection Chardonnay.

Gewinner

Expovina 2015: 6-mal Gold und 16-mal Silber für Denner.

Spitzenweine zu fairen Preisen

Kaum ein Schweizer Händler kauft mehr Grands-Crus-Weine aus dem Bordelais ein als wir. Bei uns finden Sie eine grosse Auswahl an prestigeträchtigen Grands Crus – aber auch Bordeaux-Weine, die mit ihrem Preis-Genuss-Verhältnis überzeugen.

Darum kosten Schweizer Weine mehr

Im Ausland werden in den meisten Anbaugebieten grössere Rebflächen bestockt als in der Schweiz. Das hat viel mit der Topografie des Landes zu tun. Und mit der Sonne, die bei uns seltener scheint und für den Weinbau so wichtig ist.

Die Königin gibt sich die Ehre

Für viele ist Cabernet Sauvignon die Königin aller Rebsorten. Aus ihr werden in Bordeaux Premier-Grand-Cru-Weine gekeltert. Und Weine für den Alltag oder das Picknick wie der La Tabarde Cabernet Sauvignon, den wir in der Bag-in-Box anbieten.

Wein, der Exportschlager aus Chile

Weinliebhaberinnen und -liebhaber aus aller Welt trinken chilenischen Wein. Vier Fünftel der Produktion werden ausgeführt, ein Teil davon in die Schweiz. Wein aus Chile ist so beliebt, weil das Preis-Genuss-Verhältnis stimmt.

Wein aus dem Land der Windmühlen

Gute Weine müssen nicht teuer sein. Das beweisen die roten Marqués de Toledo Gran Reserva und Marqués de Toledo Reserva sowie der weisse Marqués de Toledo Verdejo: Sie bieten viel Trinkspass für überraschend wenig Geld.

Schweizer Weine sind beliebt

Fast 265 Millionen Liter Wein aus dem In- und Ausland haben die Einwohnerinnen und Einwohner der Schweiz 2014 getrunken. Das sind 2,2 Prozent weniger als im Vorjahr – und im Durchschnitt fast 33 Liter pro Kopf.

Herausforderung für die Kellermeister

Der Ausbau im Barrique ist anspruchsvoll und teuer. Die Weine sind in der Regel runder als andere und gut lagerfähig, aber auch komplex. Wie komplex, hängt von der Traubenqualität und vom Fingerspitzengefühl des Kellermeisters ab.

Perfekter Begleiter für Ihr Picknick

Sommerzeit ist Picknickzeit. Für ein Picknick mit Familie oder Freunden müssen Sie viel einpacken. Unter anderem Wein. Dank Wein im Karton tragen Sie weniger schwer, ohne auf Qualität oder Trinkspass verzichten zu müssen.

Eine Traube, die die Hitze liebt

Mit Grenache Noir und Syrah bildet Mourvèdre die Basis vieler Châteauneuf-du-Pape. Trotzdem ist die Mourvèdre weniger bekannt. Zu Unrecht. Aus ihr werden tolle Weine wie der Paloma de plata Selección Barrica gekeltert.

Das Wallis und seine Weine

Keine Traube wird im Wallis häufiger angebaut als Pinot Noir. Aus der Traube mit der dünnen Schale werden so unterschiedliche Weine wie der Dôle Blanche de Chamoson du Valais AOC oder der Le Muzot Réserve Cuvée Rouge du Valais AOC gekeltert.

Gute Weine für ein gutes Gewissen

Concha y Toro prägt den chilenischen Weinbau seit 132 Jahren. Die Kellerei, die mit Weinen aus Bordeaux-Trauben angefangen hat, verbindet gestern mit heute und engagiert sich für morgen: Sunrise-Weine werden CO2-neutral produziert.

Die grosse italienische Weinvielfalt

Fast 1200 Kilometer erstreckt sich Italien vom hohen Norden bis in den tiefen Süden. Kein Wunder, unterscheiden sich die Bedingungen für den Weinbau so stark. Das Ergebnis ist eine grosse Vielfalt an Rot- und Weissweinen.

Preis und Genuss im Gleichgewicht

Gute Weine gibt es einige. Aber gut ist uns nicht gut genug. Deshalb suchen wir laufend nach Weinen, die uns mit ihrem hervorragenden Preis-Genuss-Verhältnis überzeugen. Kürzlich haben wir wieder drei Trouvaillen für Sie entdeckt.

Die Seele der spanischen Rotweine

Sie ist klein, reift früh aus und wird in Spanien immer häufiger angebaut: Die Tempranillo-Traube. Aus ihr werden viele spanische Spitzenweine gekeltert, sortenrein oder verschnitten, unter anderem der Ramón Roqueta Tempranillo/Cabernet Sauvignon Reserva.

Champagner oder Prosecco?

Schaumwein passt immer. Zu besonderen Anlässen genauso gut wie einfach so. Ob’s Prosecco oder Champagner ist, ist eine Frage des Geschmacks: Die einen mögen’s fruchtig und spritzig, die anderen kräftig und feinperlig.

Das Klima macht den Unterschied aus

Die Malbec-Traube, dank der Argentinien zu den führenden weinproduzierenden Ländern gehört, stammt ursprünglich aus Europa. Doch das trockene Klima in der Höhe von Mendoza behagt ihr weitaus besser als das in Südwestfrankreich.

Ein Land wie für den Weinbau gemacht

Wer an Weinbau in der Schweiz denkt, denkt an die Westschweiz oder das Tessin. Doch Wein wird überall angebaut. Am meisten im Wallis, am wenigsten im Kanton Zug, wo eine Fläche so klein wie zweieinhalb Fussballfelder bestockt ist.

Kleine Flaschen, grosse Weine

Haben Sie auch schon auf ein Glas Wein verzichtet, weil Sie keine 7,5-Deziliter-Flasche anbrechen wollten? Das muss nicht sein. Im Denner Sortiment finden Sie einige unserer beliebtesten Weine auch in kleinen Flaschen.

Probieren Sie unsere neuesten Trouvaillen

Sicher haben Sie, wie jede Weinliebhaberin und jeder Weinliebhaber, Vorlieben und trinken einige Weine häufiger als andere. Damit Sie zwischendurch auch andere Weine entdecken können, suchen wir laufend nach Trouvaillen.

Wo Innovation auf Tradition trifft

Weine aus Australien schmecken gut und bieten viel Genuss für überraschend wenig Geld. Das gilt für den Tar & Roses Shiraz genauso wie für den Bellmount Sémillon/Chardonnay oder den Hardys Stamp Shiraz/Cabernet Sauvignon.

Im Tal der Steine gedeiht Tempranillo

In Valdepeñas fühlt sich die Tempranillo wohl. Obwohl die Bedingungen schwierig sind. Die Winzer keltern aus der tanninreichen Traube früh trinkreife Rotweine, die fruchtig und mit dem Alter immer geschmeidiger schmecken.

Ein Schuss Italianità im Weinglas

Italien exportiert einen Drittel seiner Weine. Einen grossen Teil davon in die Schweiz. Wir lieben italienische Weine. Zum einen, weil sie toll schmecken, zum anderen, weil sie uns ans Dolcefarniente in den Ferien erinnern.

Der Champagner mit dem roten Band

Die Champagner von G.H. MUMM gehören zu den beliebtesten Champagnern Frankreichs. Was liegt also näher, als es den Franzosen gleichzutun und einen G.H. Mumm mit dem berühmten roten Band für den nächsten feierlichen Anlass zu wählen?

Ein guter Jahrgang für Geniesser

Obwohl das Wetter im Sommer 2012 nicht ideal war für die Weinbauern im Bordelais, überzeugen viele Bordeaux trotzdem. Unser Favorit ist der Château du Tertre 2012.

Preiswert und mehrfach ausgezeichnet

Obwohl Cariñena eine traditionsreiche Anbauregion ist, sind ihre Weine (noch) wenig bekannt. Das ist wohl der Grund dafür, dass dort Trouvaillen wie der Corona de Aragón Old Vine Garnacha für wenig Geld zu finden sind.

Die wichtigsten Schweizer Rebsorten

In der Schweiz sind 58 Prozent der Anbaufläche mit roten und 42 Prozent mit weissen Sorten bestockt. Drei Viertel der Rebfläche liegen in der Westschweiz, 18 Prozent in der Deutschschweiz und 7 Prozent im Tessin.

Apulien: von der Sonne verwöhnt

Weine von der Halbinsel Salento, dem italienischen Stiefelabsatz, sind bei uns sehr beliebt. Zum einen, weil sie nach 300 Tagen Sonne im Jahr schmecken, zum anderen, weil sie mit ihrem Preis-Genuss-Verhältnis überzeugen.

Die Arbeit und die Mühe lohnen sich

Die Pinot Noir gilt als besonders anspruchsvolle Rebsorte. Die Weinliebhaberinnen und -liebhaber schätzen die Weine, die aus ihr gekeltert werden, wegen ihrer Varietät. Ihr Charakter reicht von leicht bis kräftig, je nach Terroir.

So unterschiedlich wie Iberien

Spanien und Portugal sind zwar Nachbarn. Trotzdem unterscheiden sich Spanier und Portugiesen. Auch im Weinbau. Die Vielfalt der spanischen und portugiesischen Weine spiegelt sich im Denner Sortiment. Eine kleine Auswahl.

Passimento, der Wein der Liebenden

Im Veneto werden viele bekannte Weine gekeltert: zum Beispiel Amarone wie der Feudo di Marano Amarone della Valpolicella Classico DOCG, Soave wie der Villa Rasina Soave Classico DOC – und eine Neuentdeckung aus Verona.

Ein Glas Champagner für die Liebe

Machen Sie aus dem Valentinstag einen ganz besonderen Tag und verwöhnen Sie Ihren Liebsten oder Ihre Liebste mit einem Glas Schaumwein. Unsere Empfehlung: der Pol Caston brut AOC, ein Champagner, der immer und zu allem passt.

Grosse Weine in kleinen Flaschen

Viele Weinliebhaber würden gerne zwischendurch oder zum Essen ein Glas Wein trinken. Beispielsweise Weisswein zur Vorspeise und Rotwein zum Hauptgang. Oder ihr schmeckt Weisswein zum Fischragout besser, ihm aber ein Rosé.

Passt Wein zur Kokosnusssuppe?

Wer asiatisch isst, trinkt dazu meistens Bier, Reiswein oder Tee. Immer mehr Liebhaberinnen und Liebhaber der Küchen Asiens wünschen sich aber ein Glas Weiss- oder sogar Rotwein als Begleiter zum Essen. Passt das zusammen?

Vertrauen Sie unserer Faustregel

Nichts ist an langen und kalten Winter- abenden gemütlicher, als mit seiner Familie oder mit Freunden ein Raclette oder Fondue zu essen. Dazu trinken viele traditionell Tee. Oder Weisswein. Aber welcher Wein passt am besten?

Viel Wein für wenig Geld

Guter Wein muss nicht teuer sein. Probieren Sie einen unserer vielen günstigen Weine, ohne ein Risiko einzugehen. Falls er Ihnen nicht schmecken sollte, können Sie ihn einfach zurückbringen und erhalten ihr Geld zurück.

Wein statt Champagner an Silvester?

Es muss nicht immer Champagner sein. Auch nicht an Silvester. Aber womit stossen Sie stilvoll auf das neue Jahr an? In unserem Weinkeller finden Sie einige Alternativen, die ausgezeichnet zum Jahreswechsel passen.

Die Erfinderin des Brut-Champagners

Champagner gehört zu Silvester wie das Feuerwerk um Mitternacht. Und das seit vielen Jahren. Die bekanntesten Champagnerkellereien haben eine lange Tradition. Die Geschichte von Pommery zum Beispiel reicht bis ins Jahr 1874 zurück.

Die passenden Weine zum Festmenü

Weihnachten ist das Fest der Liebe. Und die geht bekanntlich durch den Magen. Deshalb verwöhnen viele die Menschen, die ihnen am Herzen liegen, mit einem festlichen Menü. Denner hat die passenden Weine dazu im Sortiment.

Ein Paradies für Feinschmecker

Das Piemont grenzt an die Schweiz und an Frankreich. Die Provinz ist bekannt für ihre Küche, weisse Trüffel und ihre Weine. Seit dem Mittelalter wird Wein angebaut. Früher vor allem rote Sorten, heute immer mehr auch weisse.

Mit Rimuss stossed alli aa!

«100 Prozent Festlaune, null Prozent Alkohol» verspricht die Rimuss-Werbung. Seit sechs Jahrzehnten stossen Familien mit dem alkoholfreien Edeltraubensaft auf besondere Anlässe an. Zum Beispiel auf den bevorstehenden Jahreswechsel.

Weinbau seit der Zeit der Päpste

Im Norden von Côtes du Rhône wird vor allem Syrah angebaut und sortenrein ausgebaut, im Süden dürfen bis zu 13 Sorten assembliert werden. Der Clos de l’Oratoire des Papes AOC beispielsweise aus Grenache, Syrah, Cinsault und Mourvèdre.

Weine, die Epikur geschmeckt hätten

Femar Vini kauft Trauben in den besten Anbaugebieten Süditaliens ein. Zum Beispiel Chardonnay, Fiano und Primitivo in Apulien. Daraus keltern Felice Mergè und sein Kellermeister Weine, die nach mehr schmecken, als sie kosten.

Nero d’Avola, der Prinz von Sizilien

Insel der Sonne nannten die Römer Sizilien. Tatsächlich scheint die Sonne auf der grössten Insel im Mittelmeer häufiger als anderswo in Italien. Davon profitieren die Trauben, die hier wachsen, beispielsweise die Nero d’Avola.

Sonnenschein in Flaschen abgefüllt

Schweizer Weinliebhaberinnen und -liebhaber trinken gerne süditalienische Weine, vor allem aus Apulien. Weil die Weine nach Sonne schmecken, zu vielen Gerichten passen und viel Genuss für überraschend wenig Geld bieten.

Die Malbec hat ihr Zuhause gefunden

Wer an Malbec denkt, denkt an Argentinien. Nirgendwo sonst wird die Traube, die ursprünglich aus Südwestfrankreich stammt, so häufig und erfolgreich angebaut wie in den Höhenlagen rund um Mendoza. Sie liebt das Klima an den Andenausläufern.

Ein Wein für jede Gelegenheit

Die unkomplizierten Weine von Cellier des Dauphins passen immer. Und zu fast allem. Das gilt für den Les Dauphins Côtes du Rhône Réserve genauso wie für den Prestige Cellier des Dauphins Côtes du Rhône.

Familie Barceló: Winzer seit 1876

Der Weinbau hat in der Familie Barceló eine lange Tradition. Ihr gehören Kellereien in einigen der bekanntesten Anbaugebieten Spaniens. Unter anderem die Bodegas Palacio in La Rioja und die Bodegas y Viñedos Viña Mayor in Ribera del Duero.

Grenache, Garnacha oder Cannonau?

Sie trägt viele Namen: Grenache, Garnacha und Cannonau sind die bekanntesten. Aus der Traube mit der dicken Schale können unterschiedliche Weine gekeltert werden, von fruchtigen Rosé- bis zu gut strukturierten Rotweinen.

Expovina: 8 x Gold und 23 x Silber für Denner

An der 21. Internationalen Weinprämierung Zürich (www.iwpz.ch), besser bekannt als Expovina, kosteten und bewerteten über 150 Fachleute aus der Schweiz und Europa 4 Tage lang Wein.

Der Weinbau gehört zu Frankreich

Weinbau ist wichtig für die französische Wirtschaft: Wein ist das am meisten exportierte agrarwirtschaftliche Produkt des Landes. Am meisten Wein führen die Winzer aus der Champagne, dem Bordeaux und dem Burgund aus.

Spaniens Weinbau verändert sich

Lange produzierten spanische Winzer vor allem Tischweine. Heute ist das anders. Immer mehr Kellereien verknüpfen Tradition mit Innovation und keltern Weine, die ausgezeichnet schmecken und überraschend wenig kosten.

Die Walliser Weine... eine Reise voll Charme, Energie, Emotionen und Geselligkeit!

Das Wallis, Land der Reben und des Weins… Mit einer Rebfläche von 5000 Hektaren ist das Wallis der wichtigste Weinbaukanton der Schweiz. Es besitzt zahlreiche Vorzüge: grandiose Landschaften mit einer aussergewöhnlichen Sonneneinstrahlung, Rebhänge, die in Terrassen zum Himmel ansteigen, zahlreiche Rebsorten, die eine Vielzahl grosser Weine hervorbringen, von denen einer interessanter ist als der andere, ein Brauchtum und Traditionen, die ihm Charakter und seine Identität verleihen.

Frisch und fruchtig wie der Sommer

Wenn die Temperaturen steigen, essen wir lieber leichter. Zur Sommerküche passt ein frischer und fruchtiger Wein besser als ein schwerer oder komplexer Wein. Auf was sollten Sie bei der Wahl von Sommerweinen achten?

Von Apulien nach Kalifornien

Rotweine, die aus Primitivo gekeltert werden, sind dunkel, intensiv und kräftig. Genauso wie Rotweine, die aus Zinfandel gekeltert werden. Das ist kein Zufall: Die beiden Rebsorten sind identisch.

Der richtige Wein für Ihr Grillfest

Landauf, landab wird grilliert. Nach Feierabend und am Wochenende, auf dem Balkon, im Garten, auf der Terrasse. Viele trinken Bier, Rosé oder leichten Rotwein, wenn sie grillieren. Doch es gibt Alternativen.

Wein ist in der Schweiz zuhause

In jedem Kanton wird Wein angebaut. In der Westschweiz ist das Verhältnis zwischen roten und weissen Sorten fast ausgeglichen, in der Deutschschweiz und im Tessin werden mehr rote als weisse Sorten angebaut.

Tempranillo ist Airén auf den Fersen

Früher wurde Tempranillo meistens verschnitten, beispielsweise mit Garnacha und Mazuelo zu Rioja. Heute wird sie immer häufiger zu fruchtigen, aromaintensiven und geschmeidigen Rotweinen ausgebaut.

Der Weinbau boomt im Golden State

Weine aus Kalifornien sind bei uns sehr beliebt. Im Denner Sortiment finden Sie fünf Rot-, einen Weiss- sowie einen Roséwein von der amerikanischen Westküste. Darunter den ausgezeichneten Conn Creek Red Herrick.

Lavinios Gespür für guten Boden

Der Weinkritiker Hugh Johnson nennt Tenuta Il Poggione «das vielleicht ­beständigste Weingut für Brunello ­sowie Rosso di Montalcino». Kein Wunder, werden die Weine der Familie Franceschi so oft prämiert.

Weinbau in der kargen Hochebene

Unter der Marke Marqués de Toledo keltert Bodegas Lozano in Villarrobledo ausdrucks- und charakterstarke Weine, die typisch sind für La Mancha. Zum Beispiel aus Verdejo oder Cabernet Sauvignon und Tempranillo.

Schweizer Weine, für Sie entdeckt

Die Schweizer trinken gerne Wein. Und zwar so viel, dass die Schweiz kaum Wein ausführen kann. Weil einheimische Weine bei uns so beliebt sind, suchen wir laufend neue Trouvaillen für Ihren Weinkeller.

Peñaflor, Argentiniens Nummer 1

Kein Land in Südamerika exportiert mehr Wein als Argentinien. Und Grupo Peñaflor ist mit Kellereien wie Bodega Michel Torino, Finca Las Moras oder Trapiche grösster Weinhersteller des Landes.

Ein Weisswein aus dem Rotweinland

Anders als im restlichen Süditalien gibt es in Apulien kaum Berge, dafür viele Hoch- und sehr fruchtbare Küstenebenen. Hier wachsen Getreide, Mandeln, Oliven, Tomaten und Trauben. Vor allem rote, aber auch weisse.

Wo die Berge abends rot schimmern

Wein aus Südafrika ist weltweit beliebt. Gut die Hälfte wird exportiert. Unter anderem in die Schweiz. Liebhaber schätzen südafrikanische Weine wie den KWV Roodeberg wegen ihres überzeugenden Preis-Genuss-Verhältnisses.

Wein aus dem Schweizer Burgund

Seit 1928 keltert die Weinkellerei Rahm Wein, vor allem Blauburgunder. Für Denner hat die traditionsreiche und renommierte Kellerei einen Pinot Noir kreiert, der seinem Namen alle Ehre macht: Purpur.

Klasse statt Masse zahlt sich aus

Heisse und trockene Sommer, milde Winter, grosse Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht, kaum Schädlinge – besser könnten die Bedingungen für den Weinbau kaum sein als im Minervois im Languedoc-Roussillon.

Ein geschichtsträchtiges Weingut

Das Castello Vicchiomaggio ist nicht nur eines der bekanntesten Weingüter in der Toskana, es ist auch eines der schönsten. Auf den Hügeln rund um Greve wachsen die Trauben für einige der besten italienischen Weine.

Das Erbe des Benediktinermönchs

Champagner ist der ideale Begleiter für besondere Momente im Alltag. Kaum zu glauben, aber wahr: Ein Mönch ist dafür verantwortlich, dass Champagner so fein perlt und deshalb so vielen Menschen so gut schmeckt.

Pinot Noir und Chasselas dominieren

Die Schweiz ist ein Weinland. In allen 26 Kantonen wird Wein angebaut. Am meisten im Wallis und Waadtland, am wenigsten im Kanton Appenzell Innerrhoden. Dort wächst Wein auf einer Fläche, die kleiner ist als ein Fussballfeld.

Weine aus Down Under sind top

Ozeanien ist mit 1,3 Millionen Quadratkilometern Fläche der kleinste Kontinent. Auf den zwei grössten der 7500 Inseln wird Wein angebaut. Australien ist vor allem für Shiraz bekannt, Neuseeland für Sauvignon Blanc.

Ein guter Jahrgang, trotz allem

Schwieriger hätten die Umstände für die Weinbauern im Bordelais wohl kaum sein können. Doch sie haben auch 2011, trotz der Wetterkapriolen, gute bis sehr gute Bordeaux wie den Château Cantemerle gekeltert.

Mehr als ein leichter Sommerwein

Ein Roséwein passt immer, 365 Tage im Jahr. Zu Vorspeisen, Fleisch, Fisch, Meeresfrüchten oder Geflügel. Und natürlich als Aperitif. Je kühler Sie ihn trinken, umso frischer wirken seine Säure und Frucht.

Land der autochthonen Rebsorten

Italiens Winzer keltern rund 40 Millionen Hektoliter Wein im Jahr. Vor allem aus autochthonen Sorten. Ein Drittel davon führen sie aus, am meisten nach Deutschland, Frankreich, Grossbritannien und in die Schweiz.

Der Schweizer Weinkeller

Schweizer Wein liegt uns besonders am Herzen. Deshalb finden Sie in unserem Weinkeller über 60 Weine aus allen Landesteilen. Einige davon neu auch in Halbflaschen, weil 7,5 Deziliter manchmal einfach zu viel sind.

Weniger Ertrag, aber mehr Qualität

Spanien ist bekannt für tolle Riojas wie den Bodegas Laturce Reserva. Doch das Land hat noch mehr zu bieten. Zum Beispiel intensive und kräftige Weine aus Trauben, die an alten Rebstöcken wachsen.

Weinbau im Zeichen der zwei Palmen

Lange produzierten apulische Winzer Wein in Massen. Bis weitsichtige Produzenten wie die «Cantine Due Palme» vor 25 Jahren auf Klasse statt Masse setzten und anfingen, Spitzenweine aus einheimischen Rebsorten zu keltern.

Eine alte Rebsorte in der Neuen Welt

Der Winter ist kalt, aber nicht frostig, der Frühling mild und der Sommer warm. Ausserdem scheint die Sonne 300 Tage im Jahr und es regnet kaum. Kein Wunder, fühlt sich die empfindliche Malbec in Argentinien zuhause.

Mehr als Schaum und Bläschen

Schaumwein ist nicht Schaumwein. Doch alle – ob Champagner, Cava oder Prosecco – perlen wunderbar im schlanken Kelch und schmecken am besten, wenn sie bei einer Trinktemperatur von 6 bis 8 Grad serviert werden.

Passt Rotwein zum Käsefondue?

Weisswein und Fondue sind das Traumpaar. Seit Jahrhunderten. Doch es gibt auch Rotweine, die gut zum Käsefondue passen. Entscheidend ist, dass der Wein Ihnen und Ihrer Familie oder Ihren Freunden schmeckt.

Ganzer Genuss in kleinen Flaschen

Manchmal sind 7,5 Deziliter einfach zu viel. Deshalb verkauft Denner auch Weine in Kleinflaschen. 3,75 Deziliter sind genug für den Genuss zwischendurch und genau richtig für den passenden Wein zu jedem Gang.

Ökologisch und ökonomisch sinnvoll

Wein aus Chile hat eine lange Geschichte hinter sich. Und eine weite Reise. Viele fragen sich, weshalb der Wein trotz des Transports um den halben Erdball so preiswert ist. Das hat einen guten Grund.

So viel Wein für so wenig Geld

Es gibt Leute, die vom Preis auf die Qualität eines Weines schliessen. Nicht so unsere Weinexperten. Sie suchen Trouvaillen und kaufen grössere Mengen preiswert ein. Davon profitieren unsere Kundinnen und Kunden.

Gut Champagner will Weile haben

Die meisten lieben ihren Champagner brut wie unseren Pol Caston brut AOC. Champagner passt immer und schmeckt zu vielem, beispielsweise zum Aperitif, zu Sushi und zu Fisch. Oder, als Rosé, sogar zu Fleisch.

Das perfekte Klima für den Weinbau

Mit dem angrenzenden Roussillon erstreckt sich das Languedoc von Montpellier bis zur spanischen Grenze. Hier, im Südwesten Frankreichs, verwöhnt die Sonne alle Trauben. Das schmecken Sie mit jedem Schluck Wein.

Die grosse Liebe der Familie Castro

La Mancha ist nicht nur Don Quijotes Heimat, sondern auch eine der wichtigsten Weinbauregionen Spaniens. Im südlichen Zipfel, in Valdepeñas, keltern die Bodegas Fernando Castro seit 1850 ausgezeichnete Weine.

So kräftig wie Siziliens Sonne

Der Montalto Nero d’Avola di Sicilia IGT ist ein beliebter sizilianischer Rotwein. Die Kellermeisterin lässt den Wein im Stahltank statt im Holzfass reifen, damit er seine frischen und fruchtigen Aromen besser bewahrt.

Entdecken Sie unbekannte Weine

Abwechslung macht das Leben süss. Das gilt auch für den Wein. Deshalb suchen unsere erfahrenen Weineinkäufer für Sie rund um den Globus nach Weinen, die viel Genuss für überraschend wenig Geld bieten.

Österreich – ein Land mit besonderen Weinen

Der Anteil der Rotweine an der österreichischen Weinproduktion hat sich in den letzten 20 Jahren verdoppelt. Trotzdem ist Österreich ein Weissweinland: Auf zwei Dritteln der Rebfläche wachsen weisse Rebsorten.

Dunkelrot, dunkelblau oder schwarz

Viele rote Rebsorten, die rund um den Globus angebaut werden, stammen ursprünglich aus Frankreich oder Spanien. Rote Trauben fühlen sich, im Gegensatz zu weissen Trauben, in wärmeren und trockeneren Regionen wohler.

Eine Traube mit vielen Gesichtern

Aus der Pinot Noir, einer alten Burgunder Rebsorte, werden vor allem Rot-, aber auch Rosé- und manchmal sogar Weissweine gekeltert. Ihr Charakter hängt stark vom Boden, der Geologie und vom Klima im Weinberg ab.

Ein Wein für fast alle Fälle

Die bauchige Flasche mit dem kunstvollen Wappen ist unverkennbar: Das muss ein Cellier des Dauphins sein. Im Denner Weinkeller finden Sie ab sofort weitere der beliebten Weine aus dem südlichen Rhonetal.

Eine Kellerei mit viel Potenzial

In Fuenmayor keltert Pagos del Rey seit 2004 ausgezeichnete Weine. Zum Beispiel den Castillo de Albai Reserva, den unsere Kunden mit 4,5 von 5 möglichen Sternen bewerten, und den Castillo de Albai Crianza.

Der passende Wein zum Grillabend

Was ist schöner, als am Feierabend oder Wochenende mit der Familie oder mit Freunden zusammenzusitzen, zu grillieren, bis tief in die Nacht zu reden und dazu ein Glas Wein zu geniessen.

Kein Chasselas ist wie der andere

Im Glas funkelt Chasselas blassgelb bis grünlich gelb, je nach Region. Das Terroir prägt den Weisswein, deshalb ist Chasselas so vielfältig. Das Spektrum reicht von leicht und fruchtig bis charakterstark.

Bewerten, empfehlen und gewinnen

Helfen Sie anderen, neue Weine zu entdecken, und gewinnen Sie: Denner verlost bis Ende Jahr unter allen Bewertungen im Weinkeller der Schweiz jede Woche 20 Einkaufsgutscheine im Wert von je 50 Franken.

Ein Tempranillo altert mit Würde

Die Tempranillo-Traube ist das Herz und die Seele vieler spanischer Weine. Lange Zeit wurde sie nur verschnitten. In den letzten Jahren haben die Winzer angefangen, die Traube auch sortenrein auszubauen.