Wein zu Raclette


Der passende Wein zu Raclette: ein Schweizer Gewächs. Weil regionale Speisen und Weine fast immer eine gute Kombination sind. Am besten wählt man zu Raclette einen leichten Weisswein mit wenig Säure.



Wein zu Raclette


Geschmolzener Käse und Wein machen es sich gegenseitig nicht besonders leicht. Wenn es überhaupt eine Regel gibt, welcher Wein zu Raclette passt, dann vielleicht die: trocken, jung, säurearm und ohne Holz. Ansonsten gilt beim Wein zu Raclette dasselbe wie beim Käsefondue: Erlaubt ist, was schmeckt.
Mit einem leichten Weisswein aus der Chasselas-Traube – aus dem Wallis oder dem Waadtland – liegt man meist richtig. Auch gut: Petite Arvine aus dem Wallis. Weine mit viel Säure vertragen sich weniger gut zum Raclette.


Rot oder Weiss – Hauptsache jung und säurearm

Noch herausfordernder wird die Weinwahl, wenn Rotwein zu Raclette serviert werden soll. Salzige Speisen wie Käse verstärken die Gerbstoffe im Wein und können ihn bitter wirken lassen. Am besten passen deshalb ein eleganter Pinot Noir oder ein Dôle, der aus Pinot Noir und Gamay gekeltert wird.
Gemüse, Würste oder Kartoffeln – die Beilagen entscheiden ebenso über den Wein zu Raclette wie Charakter und Cremigkeit der verwendeten Käsesorte.

Weine die zu Raclette passen

Carmelin Heida du Valais AOC

Heida
Wallis, Schweiz
2015
Details Fr. 12.25
/ Flasche
Fr. 73.50
Lieferbar
cart
Karton à 6 x 75 cl

Domherrenwein Fendant du Valais AOC

Chasselas
Wallis, Schweiz
2015
Details Fr. 8.45
/ Flasche
Fr. 50.70
Lieferbar
cart
Karton à 6 x 75 cl